FrauenSV

Frauen-Selbstsicherheit – Frauen-Selbstbehauptung – Frauen-Selbstverteidigung

 

Die im Schleswig-Holsteinischen Ju-Jutsu Verband e.V. (SHJJV) organisierten Vereine bieten vielerorts spezielle Selbstverteidigungskurse für Frauen an. Hier lernt Frau, sich gegen die verschiedenen Formen von Gewalt zu wehren.

Verschiedene Formen von Gewalt?

Ja, genau. Es gibt leider viele Formen von Gewalt. Hier unterscheiden wir zwischen physischer (körperlicher) Gewalt und psychischer (seelische) Gewalt. Uns ist es wichtig, in den Frauenselbstverteidigungskursen auf beide Formen einzugehen.

Gegen die körperliche Gewalt üben wir verschiedene Verteidigungsmöglichkeiten. Wir zeigen Handballentechniken, Knieschläge und Nervendruckpunkte (an denen ein gezielter Schlag ziemlich schmerzen kann!). Je nach Länge der einzelnen Kurse werden die Techniken verfeinert und ausgebaut. Hier gilt aber die oberste Regel: Ständig wiederholen und trainieren, damit die erlernten Techniken im Ernstfall aus dem Unterbewusstsein abrufbar sind.

Der psychischen Gewalt kannst Du leider nicht mit einem Hieb entgegentreten. Wir besprechen in den Kursen deshalb unterschiedliche Formen psychischer Gewalt wie zum Beispiel: Mobbing, Distanzierung durch Andere, Verletzung durch Worte und die Kontrolle über jemanden.

Zur Selbstverteidigung ist das “Erkennen” der Gewalt hier der erste Schritt – das Wort “NEIN” der nächste. Hierzu gibt es unterschiedliche Übungen, um zu sehen, wie Gruppenzwang wirkt, wie man deutlich und klar NEIN sagt und dies auch dem Gegenüber mit einer entsprechenden Körpersprache vermittelt.

Voraussetzung für Selbstverteidigung und Selbstbehauptung ist auch ein gewisses Maß an Selbstsicherheit. Du lernst u.a. im Kurs, dass ein Handballenschlag auf die Nase sehr schmerzt. Was ist aber mit diesem Wissen, wenn Du unter Stress bist? Weißt Du es dann immer noch? Und kannst Du es dann auch einsetzten? Oder erstarrst Du vielleicht und Deine Stimme bleibt weg? Auch das üben wir! In den Selbstverteidigungskursen werden immer wieder Stresssituationen simuliert, die zwar nie die Realität abbilden können, Dir aber helfen, die gelernten Techniken auch in Stresssituationen abrufen zu können.

Aber musst Du bei einem Konflikt jedes Mal gleich zuschlagen / treten / losschreien? Oder kann ein Konflikt auch anders gelöst werden? Ja, er kann anders gelöst werden! In vielen Fällen kann durch ein beruhigendes Wort einer Konfrontation entgegenwirkt werden.

Damit sind wir bei einem der wichtigsten Elemente der Selbstverteidigungskurse: die Gewaltprävention. Die Beste Selbstverteidigung ist immer noch: Nicht in Gefahr zu geraten. Deshalb wird in den Kursen auch besprochen, Gefahrensituationen vorzubeugen und zu vermeiden.

Wenn Du Fragen zu diesem Thema hast, wende Dich gerne an mich. Du erreichst mich per E-Mail:

Und noch ein Wort an interessierte Männer: Frauen-Selbstverteidigungskurse sind nur den Frauen vorbehalten. Wenn Ihr allerdings auch Interesse an Selbstbehauptung und Selbstverteidigung habt, schaut doch einfach einmal beim Training in einem Verein des SHJJV vorbei. Oder Ihr wendet Euch auch an mich; vielleicht kann ich dann einen Trainer an Euch vermitteln, der einen Männer-Selbstverteidigungskurs für Euch leitet.